Das Hobbyjahr 2018 - unsere Jahresrückblicke

  • Wie war Euer Hobby-Jahr?


    Wie zufrieden seid Ihr?
    Welche Highlights gab es?
    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?


    ----


    Würde jetzt natürlich gern vorlegen, wie es sich gehört. Leider hängt mir schon ein Vierjähriger am Rockzipfel. Und just in diesem Moment sagt er "Kann ich was anmalen?"
    Also machen wir jetzt erstmal wieder eine Klanratte bunt. :P

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

    Einmal editiert, zuletzt von antraker ()

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    Überhaupt nicht


    Welche Highlights gab es?

    TT mäßig? Keine!

    Im November ist unsere zweite Tochter geboren. Gesund und munter, da bekommt und braucht meine Freundin alle Unterstützung. Nebenbei bin ich abends einfach nur froh, nachdem unsere Große im Bett ist die Beine hoch zu legen.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Naja, keine dunklen Stunden, Strom und somit Licht waren immer da. Allerdings habe ich partout keine Zeit gefunden / mir genommen um auch nur irgendwas fertig zu stellen….

    „Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich“, sagt ein Kinderloser Bekannter zu mir. Er hat nicht unrecht, aber ganz so einfach ist es dann auch nicht😉 Klarer Fall von Prioritätenlegung.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Eine Hand voll Minis hab ich mir angeschafft, diese sind teilweise nicht übers entgraten hinaus gekommen.


    Ansonsten waren wir im August eine Woche in einer schönen Ferienwohnung auf Großzicker, wo ich jeden Abend an insgesamt 20 Eisenbrechern und 10 Eisendrachen gearbeitet habe. Entgratet, größtenteils zusammen gebaut und grundiert – ich nehme mir da viel Zeit und gebe mir viel Mühe. Joa, nun Mitte Dezember stehen die Jungs immer noch unverändert auf dem Schreibtisch.


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Tabletop mäßig nichts wie in 2018


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Das meine Minis Staub ansetzen


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Ich möchte gerne wieder an de Maltisch zurück kehren und auch das ein oder andere Spiel austragen.

  • Wie war Euer Hobby-Jahr?

    Na dann will ich mal …


    Wie zufrieden seid Ihr?

    Bezüglich Hobby: Unzufrieden! AoS kann mich nach wie vor nicht wirklich begeistern und die Spieler dafür werden nach anfänglichem Hype in meiner Umgebung auch wieder weniger und weniger. Für Fantasy und dessen Varianten finde ich auch keine Mitspieler. Ergebnis: Ich hab seit dem Sommer kein reguläres Spiel mehr gespielt!

    Persönlich gibt es Höhen und Tiefen, aber auch hier leider recht viel negatives in letzter Zeit. (Von finanziellen Problemen über den schlechten Zustand meiner behinderten Frau bis zur Krebserkrankung meines Vaters, die zu spät erkannt wurde um noch etwas sinnvolles machen zu können)

    Alles in allem eher ein besch… Jahr!


    Welche Highlights gab es?

    Im Hobbybereich eigentlich keine, sogar die neuen Untoten (Nighthaunt) konnten mich nicht wirklich begeistern (Achtung, Wortspiel ;) ).


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Zu viele, siehe oben.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Gekauft: Praktisch nichts, da eh kein Geld. Jetzt zu Weihnachten werde ich mir das neue Gebäude von Tabletop World gönnen, falls es sich finanziell ausgeht.
    Fertig wurde auch wenig - ein bisschen was zu Jahresbeginn. Alles was so fertig wird/wurde, findet ihr in den Galerien bzw. in den Malkriegsbeiträgen.


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Von dem was 2018 war? Eigentlich nichts!

    Von dem was früher war bezüglich des Hobbys: Mehr Malen und mehr Spielen!


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Viel fürs Hobby zu kaufen, da sich a, die finanzielle Situation nicht bessern wird (sieht zumindest noch nicht danach aus) und ich b, immer noch zu viel unbemalte Zeug rumliegen habe und c, sich aktuell eh niemand findet um es spielerisch einzusetzen.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Bezüglich des Hobbys? Hauptsächlich Gelände und Gebäude bemalen.
    Allgemein: Versuchen finanziell etwas zur Seite zu legen und endlich die Diplomarbeit fertig zu schreiben.


    Grüße und allen ein erfolgreiches Jahr 2019,
    Kahless

    Selbstbemalte Armeen:
    WHFB/AoS - 35.000 Punkte Untote Legionen / 40.000 Punkte AoS - Death (BILD 2015)
    WHFB/AoS - 15.000 Punkte Monster
    WHFB/AoS - 2.500 Punkte Arabia

  • Wie zufrieden seid Ihr?


    Sehr zufrieden, eigentlich ist alles so gelaufen wie Ende 2017 geplant, wenn nicht sogar besser.


    Welche Highlights gab es?


    Etc (Coach für Australien) und Esc(garnicht Mal so schlecht abgeschnitten) müssen da definitiv bei sein,von Turnier Erfolg abgrsehen wohl, dass ich mir in der Fantasy Turnier Szene zumindest ein wenig einen Namen gemacht hab und 2019 die Etc Teilnahme für Team Deutschland sehr nahe ist.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?


    Wohl größtenteils, dass ich festgestellt hab, dass Orks mir einfach keinen Spaß mehr machen :(


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?


    Kaum was gekauft, und hier und da sogar Mal was fertig/ voran gebracht , also eine gute Bilanz :)


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?


    Zur ETC fahren, und genau so viel Spaß am Spiel haben sie jedes Jahr :)


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?


    Ein Burn Out Warhammer technisch, nicht, dass ich am Ende zu viel Spiel


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?


    Ein bisschen in 40k einsteigen und spielen spielen spielen :)

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Ein Rückblick auf 2018...:/

    Gefühlt ist das Jahr an mir vorbei geflogen...das wird immer schlimmer, je älter man wird :mauer:


    Trotzdem gibt es doch einiges, was ich hier beitragen kann:


    Wie zufrieden seid Ihr?

    Erster Impuls: könnte wesentlich besser sein...nach genauerem Nachdenken: eigentlich doch ganz okay.

    Ich setze mir immer viel zu hohe Ansprüche, weshalb es schwer ist, wirklich zufrieden zu sein, hab aber gelernt noch mal über meine geleistete Arbeit zu reflektieren und das ganze ein zweites Mal zu bewerten.


    Welche Highlights gab es?

    Innerhalb recht kurzer Zeit 1.000 Punkte Flesh Eater Court komplett fertig zu bekommen.

    Mein aktuelles Drider Projekt hat meine Motivation wieder stark entfacht und ich habe echt Spaß damit.

    Mit der Bemalung von meinem Great Unclean One bin ich mehr als zufrieden und freue mich immer wieder, wenn ich ihn angucke. Das hatte ich vorher so noch nie.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Hobbymäßig...ging. Ein Tief war, dass ich zwischenzeitlich überlegt hatte, meine Oger aufzugeben...das habe ich aber wieder verworfen, nach dem sie sich in ein paar AoS Testspielen ganz gut geschlagen hatten.

    Trotz der anfänglichen Euphorie über die Flesh Eater Court hat mich die Spielweise nicht ganz überzeugt. Auch die Ausbaumöglichkeiten sehen nicht so spannend aus, dass ich mich im Moment groß mit den Ghulen beschäftige. Eigentlich schade, da mir der Hintergrund ausgesprochen gut gefällt.


    Persönlich habe ich ab und an mit depressiven Phasen zu kämpfen, ich konnte aber bisher recht erfolgreich dagegen angehen.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Einiges für Blades of Khorne gekauft - nichts fertig :thumbdown:

    Die zwei Flesh Eater Court Sets (Start Collecting und Nightfeast Hunters) gekauft - alles komplett fertig :thumbup:

    Nurgle Dämonen erweitert - zu 75% fertig :thumbup:

    Nurgle Mortal einiges geholt - alles Grundiert, mehr nicht :thumbdown:

    4 Shadespire Banden - 2x nur grundiert, 1x die ersten zwei Schichten, 1x zu 70% fertig :thumbdown:

    ca. 1.500 Punkte Idoneth Deepkin Conversions - Umbauten / Modellierung fertig, bereit zur Grundierung :thumbup:(da noch recht neu)


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen? Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Zu beidem keine konkrete Idee. Mehr Spiele spielen wäre gut und effektiver beim Malen werden :/


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Wie oben geschrieben, mehr spielen.

    Seit ein paar Tagen hab ich richtig Lust auf Sylvaneth...vermutlich kommt da noch was.

    Mal gucken, was GW nächstes Jahr so an neuen Armeen auffährt :D

    Zusammen mit dodo im Rahmen eines Jugendarbeitsprojektes einen Tabletop-Treff (vorerst mit Schwerpunkt GW-Spiele) für potentiellen TT-Nachwuchs aufzubauen.

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    Ich denke so "lala" trifft es ganz gut. Mehr wäre besser gewesen, aber richtig schlecht war es auch nicht. Ab und an gab es einfach Motivationsprobleme und den großen Faktor "Zeit". (Und ein hohes Ablenkungspotential digitaler Welten :augenzu:)

    Richtig gut ist, dass wir inzwischen jede Woche Freebooters Fate spielen und so nicht nur die Lust am malen zurück gekommen ist, sondern auch die ganzen Modelle in der Vitrine genutzt werden :) (Darüber hinaus ist die Spielerschaft von 2 auf 4 regelmäßige Spieler und einen unregelmäßigen Gast gestiegen. Das Werben hilft!)


    Welche Highlights gab es?

    Ganz klare Highlights waren die TableTopia und die Meuterei am Main in Aschaffenburg. Es hat mir sehr viel Freude gemacht einen ganzen Tag nur Testspiele zu geben und auch das Turnier war ein Fest! Einfach toll intensiv zu spielen, schade das mir ein Punkt für den Turniersieg fehlte. Immerhin reichte es für Best-painted ;)

    Darüber hinaus muss ich sagen, dass sie mein Bemallevel etwas gesetzt hat und ich mich besonders freue einen Bemalwettbewerb gewonnen zu haben.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Examen. Ganz klar führt mein Examen dazu, dass ich keine Lust habe zu malen. Gerade aktuell kurz vor der Klausur steht mir der Kopf sonstwo. Aber so ist das nunmal. Alltagsbelastungen können das Hobby eindämmen. Gut, dass es nicht verschollen geht.

    Erst dachte ich das der Verkauf meiner Imperiumsarmee eine dunkle Stunde wird. Aber ich muss sagen: ich habe mich geirrt. Es tut gut Altlasten zu veräußern, auf die ich keine Lust mehr habe und die ich nie angehen will und werde,


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?


    Passabel. Ich hab durch den Imperiumsverkauf viel Platz geschaffen. Es wurden zwei neue Freebooters Mannschaften bemalt, von denen ich nur eine kaufen musste und eine schon lange in der Ecke stand. Neu dazugekommen ist eine kleine Zwergenarmee. Einfach weil ich das schon ewig umsetzen wollte, aber mich immer dagegen gesträubt habe (Altlast Imperium als schlechtes Gewissen) Aber da für 9th Age eh die Mitspieler fehlen kann ich die Armee jetzt einfach aufbauen, weil ich die Modelle bemalen will. Erstmal ohne einen spielerischen Druck.


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    -Regelmäßiges Freebooters Fate spielen. (Mindestens 3x im Monat)

    -Testspieletage planen und umsetzen

    -Tunierbesuche

    -Projekte anfangen und direkt umsetzen ;)


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    - Hamsterkäufe

    - Bezug zum Hobby aufgrund von Uni und Arbeit zu verlieren


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    - Näher an die Vervollständigung des Freebooters Fate Projekts heranzukommen. (Bleibt auch immer der Schwerpunkt des Hobbys)

    - Eine neue Platte bauen

    - Die Zwergenarmee bemalen.

  • Wie zufrieden seid Ihr?


    Könnte bedeutend mehr sein. Ich habe mit meiner Frau im Frühjahr eine kleine Wohnung im Speckgürtel von Hamburg gekauft. Quasi als Altersvorsorge. Um die Wohnung gut vermieten zu können haben wir sie komplett saniert. Um Geld zu sparen haben wir alles selbst gemacht. Das ging natürlich enorm in die Zeit. Dazu kam die Hitzewelle wo ich wenig Lust auf malen hatte.

    Zum Spielen bin ich bis vor kurzem sogut wie nie gekommen.


    Welche Highlights gab es?


    Mein persönlicher Wendepunkt, möglicherweise im ganzen Hobby war die Eröffnung des dritten Ladens in Hamburg, der endlich schnell erreichbar für mich ist.

    Hier konnte ich recht schnell Anschluss finden und habe schon so manches Spiel dort gemacht und neue Leute kennengelernt.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?


    Was das Tabletop angeht eigentlich nichts wirklich schlimmes. Leider musste ich Anfang des Jahres meinen lieben Hund gehen lassen. Aber da kann das Hobby nichts für.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?


    Ganz ganz mies :-D


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?


    Ich möchte 2019 gaaaanz viele Spiele machen und endlich lernen wie man AoS spielt. Außerdem wieder vermehrt am Malkrieg teilnehmen.


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?


    Wohnungssanierungen... Und Phasen in denen das meiste am Hobby still steht.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?


    Mit meinem Kumpel habe ich ein Projekt gestartet. Wir haben beide Armeen mit etwa 1000 Punkten angeschafft. Er Idoneth Deepkin, ich Fyreslayer. Vorgabe ist, wir bauen sie nur zusammen zusammen. Wir malen nur zusammen und Spielen das erste Spiel mit den bemalten Einheiten zusammen.

    Das wird gut! Schwerpunktemäßig möchte ich mich gern in der Community vom neuen Laden einbringen. Da geht bestimmt ganz viel nächstes Jahr!

    Ein Zwerg friert nicht! Er zittert vor Zorn, weil es nicht noch kälter ist!

  • Wie zufrieden seid Ihr?


    Sehr zufrieden insgesamt. Ich habe 3 neue regelmäßige Spielpartner für Warhammer Fantasy gefunden, die gerade mit großer Motivation ihre Armeen aufbauen und Bock haben, was wirklich Leben zurück ins Hobby gebracht hat.


    Welche Highlights gab es?


    Das modulare Spielfeld von GW fertigzustellen, zusammen mit einem Wald, dem alten GW Wachturm, einem aufstellbaren Hügel und der Hexenfluchzitadelle, die ca. auf der Hälfte des Bemalfortschritts ist.

    Hatte Unterstützung von einem Kumpel der bei der Platte geholfen hat und gleichzeitig noch Mauern und Zäune, die alte GW Kapelle und einen weiteren Wald beigesteuert hat, so dass wir jetzt schon über eine fertig bemalte Spielplatte mit viel Gelände verfügen, die jetzt nach und nach noch ergänzt wird (die Warscryer Citadel und das Sigmarite Mausoleum stehen noch bereit um angemalt zu werden).


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?


    Eine blöde Zeit war, als sich im Frühjahr unsere eigentlich gut laufende Mordheimgruppe, aufgrund persönlicher Differenzen aufgelöst hat. Sehr schade, denn meine Skavenbande machte bis dahin gute Fortschritte, liegt aber seitdem brach. Das gute daran war allerdings, dass sich danach der Fokus wieder auf Warhammer Fantasy gerichtet hat und ich dieses Jahr ca. 10 Spiele hatte, was für mich im Vergleich zu den letzten Jahren viel ist.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?


    Ganz gut. Gerade weil wir mit der Platte so weit gekommen sind. An Modellen habe ich mir dieses Jahr nur einige Gossenläufer, 10 Jezzails einen grauen Propheten und Wolfsratten besorgt. Davon sind lediglich die Gossenläufter, der Prophet und 1 Jezzailmodell bisher angemalt, aber der Fokus lag eben dieses Jahr eben vor allem auf der Platte. Abgesehen davon sind noch einige Modelle aus Altbeständen fertig geworden wozu mich gerade der Malkrieg sehr motiviert hat. Bin insgesamt zufrieden.

    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?


    Das Spiel gegen Antraker, wenn du mal wieder im Ruhrgebiet unterwegs bist. Außerdem die Motivation weitere Gebäude anzumalen.


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?


    Den Nuln Oil Farbtopf umzustoßen. Ist mir 2x passiert und nervt, da ich mir das Zeug 2x neu holen musste. Hab mir fest vorgenommen es bald in ein besseres Behältnis umzufüllen. Ich hasse GW für diesen hohen Farbtopf.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?


    Ich denke ich werde weiterhin nach und nach meine Skavenarmee ausbauen. Da gibt es gerade in den Infanterieblöcken noch eine Menge Arbeit. Immerhin sind alle großen Modelle und Helden mittlerweile fertig, aber die Masse and Klanratten, Sturmratten, Seuchenmönchen und Sklaven ist enorm. Ist aber auch gut, so wird es nicht langweilig.


    Außerdem möchte ich meinen Sororitas mehr Beachtung schenken und zumindest den ein oder anderen Panzer und den Seraphimtrupp fertig stellen, sowie die Geminae von Celestine.

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    "Sie sind mir zu sauer!" sagte der Fuchs, der nicht an die Trauben kam.
    Zufriedenheit hat mMn viel mit der (Erwartungs-)Haltung zu tun. Da ich schon zu Beginn 2017 meine Haltung verändert hab ("Es gibt kein Minus, alles ist Plus, kein Druck, Tabletop ist kein Leistungssport") bin ich vollauf zufrieden. Tatsächlich aber emtspannt sich die "Lage an der Familienfront". Zwar beansprucht mein Kleiner noch immer viel Kraft und Zeit, ich/wir haben uns aber unsere Freiräume organisiert.
    So konnte ich meistens einmal die Woche spielen (allerdings nicht immer Tabletop sondern häufig Brettspiele, Kartenspiele (MagicTG neu entdckt), X-Wing. Aber auch drei Turnierteilnahmen T9A waren möglich und auf der Tactica war ich auch. Ach ja: die 40K-Liga lief und läuft auch noch, wo ich dieses Jahr meine Ravenguard zum Mißerfolg führe.


    Welche Highlights gab es?

    - Die X-Wing Kampagne "Helden des Aturi Cluster"
    - Spiel gegen Beorn s Skaven

    - Tolle Malprojekte durch die Malkriegs Motivition

    - 2. Kampagnenspiel Sigmars Blut mit AlandilLenard  

    - Team-Turnier bei SIEMENS Berlin mit AlandilLenard  

    - Gemeinsames Malen mit einem Freund, der eigentlich vom Tabletop abgerückt ist aber dann seine LittleScythe-Figürlich gestaltet hat, dabei LeeScratchPerry und Eek A Mouse von Vinylplatten hören.

    - Warhammer-Borad-Treffenmit AlandilLenard und r1d3  


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Eigentlich keine. Abgesehen von Plague-Marines, die Ihre 5+Retter ständig schaffen, 9th Age-Turnier-Spielen, die selten über Runde 4.
    Und, dass ich derzeit an Neferata gescheitert bin und sie nun umarbeiten, entfärben oder wegschmeißen muss.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Prima. Ich habe sehr viel gekauft, vor allem OOP Zinn-Minis, wenn die Gelegenheit günstig war. Und nun liegt neben Tiermenschen und Bretonen auch noch ein Grundstock Echsenmenschen in der Malpipeline. Von der HdR (bzw. METT) Pelennor-Grundbox mal ganz abgesehen. Ich bin sehr glücklich, auf einem so reich gefüllten Hort von Tabletop-Kostbarkeiten zu sitzen, denn er garantiert mir noch viele Jahre (Jahrzehnte) Hobbyspaß, selbst, wenn GW am Brexit den Geist aufgibt.


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    - Spiel im Ruhrtal bei Beorn  

    - Kampagnenspiel Sigmars Blut Nr.3 mit AlandilLenard und dafür Vampire hübsch machen

    - im Malkrieg an vielen Fronten mitmalen

    - Magic spielen

    - X-Wing spielen

    - Turniere in Kiel, Berlin, Hamburg, Kassel

    - mit meinem Kleinen geduldig malen

    - Malworkshop "zwischen den Jahren" mit kleineren und größeren Kindern (letztes Jahr waren es Einhörner, dieses Jahr kriegen die Kleineren Drachenbabys, die aus Eiern schlüpfen)


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Ich bin für alle Fehler, Fails und Fettnäpfchen offen.

    Also eigentlich nur: Punktlos letzter bei einem Turnier werden.

    Die 40.000 Liga Potsdam nicht zu gewinnen. :D

    Dreifach-6 beim Läuten der Höllenglocke.

    5 Stunden Autofahrt-Anreise zum Warhammer-Board-Treffen


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Alles in allem freue ich mich über 2018 und auf 2019. Es lebe das Hobby und die Liebe zu Minituren, Bemalung, Würfel-Gemetzel. Ich mach chaotisch weiter, freue mich über jedes Spiel, jeden Sieg und jede lehrreiche Niederlage, jede bemallte Mini und über jede unbemalte, weil ich die dann später noch bemalen kann. :D

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    eher so mehh


    Welche Highlights gab es?

    Mein Vulkan-Modell ist so der Höhepunkt.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Die dunkelste Stunde wird das nächste Chapter ...


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Ich könnte jetzt sagen, sehr ausgeglichen, aber ich glaube, wenn man nur ein Modell gekauft hat, ist das Bemalen nicht schwer :D


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Wenig kaufen, da genug vorhanden ist.


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Mich weniger aufregen und nicht so faul sein. Sowohl was das Hobby angeht, als auch ansonsten.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Mehr malen und mit DickerOrk ein kleines, interessantes Projekt umsetzen, das wir schon lange geplant haben (für das aber auch erst mal ne Menge gemalt werden muss).

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    Insgesamt war es wegen gesundheitlicher Probleme in der Familie ein bescheidenes Jahr,

    daran war das Hobby aber völlig unschuldig. Im Gegenteil, es hat für willkommene Ablenkung gesorgt(soweit das ging).

    Welche Highlights gab es?

    Jütland. Die 4 Tage in dem Ferienhaus in Süd-Dänemark mit Kochen, Trinken,Essen, Sonne tanken und viiiilel Tabletop-Zocken sind unerreicht.

    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Hobbymäßig gabs eigentlich keine dunklen Stunden, wobei der Wegzug von Raistlin und Conrad

    für ihr Studium in andere Städte unsere lokale 9th Gruppe ganz schön getroffen/geschmolzen haben. Zum Glück sind

    wir noch 4 weitere und Raistlin kehrt bald zurück.

    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Ich erweitere das mal um den Begriff "verkaufen".

    So gesehen war es ein gutes Jahr. Ich habe viele Sachen verkaufen können, die ich nicht mehr brauche bzw. mir nicht ans Herz gewachsen waren.

    Dadurch, dass ich eine komplette Oger-Armee und drei Riesen bemalt habe und vergleichsweise wenig neue Miniaturen erstanden habe,

    hat sich der Zustand meines Hobby-Raumes deutlich verbessert. Wenn da nur nicht noch diese ungeöffneten Boxen liegen würden...

    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Jütland.

    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Weniger Spielen wäre doof. Oder ein weiteres Schmelzen unserer lokalen Gruppe.

    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Die Tactica wäre mal wieder was Feines. Würde mich freuen, wenn das Mitte Februar klappt.

    Außerdem möchte ich meine Bretonen/Equitannier bemaltechnisch rebooten und die Ork-Piraten anfangen.

    Turniermäßig versuche ich es noch einmal mit dem zuletzt so vernachlässigten Imperium.

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    Ziemlich. Was ich bemalt habe hat Spaß gemacht, was ich gekauft habe hat SEHR viel Spaß gemacht.


    Welche Highlights gab es?

    Drazkische Einkäufe.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    Zum Glück keine.


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Drazkisch.

    Anfang des Jahres lief's mit dem Bemalen noch gut, dann ging sehr viel Zeit drauf, mir Farbschemata zu überlegen und zu testen. Das war sehr demotivierend. Ging mir bei den Admech Sachen so, dann wieder beim ersten Ritter und bei den nächsten beiden und den aktuellen beiden leider auch so.

    Dafür hab ich eigentlich ne riesen Menge gebaut und grundiert, muss also "nur" noch zum Bemalen und Basen kommen.


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Viel zu bemalen. Den Malkrieg und die Malmotivationsselbstherausforderung.


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Wieder so viel Zeit zu brauchen mir zu überlegen, was ich wie bemalen soll.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Ich bin seit Monaten tief in 30k und 40k drin (Bücher und Minis) und möchte eigentlich auch noch in der Richtung weiter machen. Aber ich bekomme immer wieder Lust auf AoS. Ich würde aber so oder so gerne wieder beim Malkrieg mitmachen.

    Außerdem freue ich mich auf die neuen CSM Minis.

  • Wie zurfrieden seid ihr?

    Aktuell wieder sehr. Hobby mäßig lief es super, persönlich gab es das ein oder andere down aber das geht vorbei

    Welche Highlights gab es?

    Keine Bestimmten nein.

    Welche dunklen Stunden musstest ihr überstehen?

    Einige persönliche, aber auch die gehen vorbei wenn man daran arbeitet...

    Wie sieht eure kaufen--fertig bemalen bilanz aus?

    Super ich habe nahezu alles fertig. Eine Idoneeth Deepkin Armee in 6 Monaten durchgezogen und das in ordentlichem Malstandard. Nize!

    Was möchtet ihr in 2019 wiederholen?

    Wieder eine Armee aus dem Boden stampfen heja!

    Was möchtet ihr in 2019 gerne nicht wiederholen?

    Die dunklen Stunden/Schübe dürfen gerne ausbleiben.

    Was sind eure Pläne für 2019?

    Eine neue Armee ausheben, persönlich wieder alles im reinen bekommen und einmal Phist in AoS schlagen... ;)

  • Wie zufrieden seid Ihr?

    Vorweg: ich beziehe mich hier exklusiv aufs Hobby, sonst wird mir das zu diffus. Es war ein ganz gutes Jahr - obere Mitte auf meiner imaginären Skala.


    Welche Highlights gab es?

    Ein Highlight, welches auch leicht als Lowlight missinterpretiert werden kann, war der Verkauf meiner Vampirfürsten. Ich bin mit der Armee einfach nie da angekommen, wo ich hinwollte, hab mir selber irgendwie unsinnige Auflagen gemacht und hatte dann irgendwann Lust auf alle, aber keine weitere Warhammer Fantasy - Armee. Der Verkauf der Truppe hat dann einiges frei gemacht und ich hatte wieder mehr Spaß am Hobby und geistige und zeitliche Kapazitäten für anderes. Der Erlös ist dann im Grunde direkt in meine Drukhari geflossen, an denen ich aber wirklich Spaß habe und bei denen ich ab und zu auch mal zum Malen komme.
    Meine Thousand Sons habe ich außerdem so gut wie vollendet. Da muss ich nur noch das ein oder andere fertigmalen, der Großteil ist wirklich spielbar und mehr.
    Zudem war eigentlich jedes einzelne Spiel ein Highlight für sich.


    Welche dunklen Stunden musstet Ihr durchstehen?

    "Dunkle Stunde" ist wirklich viel zu dramatisch, aber ich habe gemerkt, wie ich mich zuletzt ein bisschen von diesem Forum entfernt habe. Eine ganze Zeit lang habe ich, wenn ich schon keine Beiträge verfasst habe, wirklich alle paar Tage mal reingeschaut und mitgelesen. Zuletzt war ich hier kaum noch aktiv.

    Auch die Zeit vor dem Entschluss, die Vampirfürsten zu verkaufen (s.o.), war hobbytechnisch nicht schön. Die fertig gebaute und grundierte ~3000 Punkte-Armee hat mich ganz schön gelähmt und demotiviert.

    Außerdem finde ich es nach wie vor schade, dass sich unser Spielerkreis zuletzt so zerlegt hat. Befinde mich ein bisschen in dem Dilemma, dass ich einerseits gerne mehr spielen möchte, andererseits skeptisch bin, dafür auf Turniere zu fahren oder sonst wie mit Fremden zu zocken. Wenn man einfach mit all seinen Freunden in einer Stadt wohnen würde... :tongue:


    Wie sieht Eure "Kaufen <=> Fertig haben"-Bilanz aus?

    Kommt drauf an, wie man das bewertet - Die Drukhari sind gebaut und grundiert und ich kann meine ersten Spiele mit ihnen machen. Ein paar sind auch schon bemalt, aber wenn man von fertig-fertig redet, dann fällt die Bilanz wohl ganz schön düster aus. Durch den mehrfach erwähnten Verkauf der Vampire sollte die Bilanz aber wieder reingewaschen sein. So rechnet man das doch, oder?


    Was möchtet Ihr 2019 gern wiederholen?

    Eigentlich möchte ich hauptsächlich wieder viele (gerne noch mehr s.o.) spannende und tolle Spiele machen. 40K, Fantasy, Triumph & Treuebruch, Infinity, meinetwegen auch mal wieder X-Wing...


    Was möchtet Ihr 2019 gern vermeiden?

    Quatsch horten & sich selbst irgendwelche dogmatischen Fesseln anlegen.


    Wie sind die Pläne für 2019? Welche Schwerpunkte setzt Ihr?

    Abgesehen von der oben beschriebenen Absicht, mehr Spiele zu machen, möchte ich gerne wieder zur Tactica und da dann endlich bei Freebooters Fate zuschlagen. Es ist einfach zu blöd, dass die keine zwei Spieler Starterbox haben. Sonst wären wir schon längst dabei, oder hätten es jedenfalls mal angezockt - achso: Freebooters Fate anzocken ist auch so ein ewiges Vorhaben auf der Tactica.
    Ansonsten würde es mich freuen, meine Drukhari so halbwegs fertig zu kriegen bzw. die auf einen guten Weg zu bringen. Aber die halte ich wirklich sehr simpel und gehe beim Malen sehr effizient vor, von daher habe ich da gar keinen Horror.

    Keep Your Cool 8)