Diskussions-Ecke für aktuelle Gerüchte

  • Am schlimmsten sind eigentlich die Slaaneshmodelle, einer Dämonette trau ich nciht mal zu, einen besoffenen Oger zu verführen.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • muss aber sagen, dass ich das Katapult/den Goblinschnitter immer als Stilbruch empfunden habe. Ich mein, wie soll man als Slayer denn den ersehnten Heldentod sterben, wenn man in der hintersten Reihe steht und ne Kriegsmaschine bedient? ;)

    Magie ist Physik durch Wollen. Muss man wissen!

  • Moatin Nicht jeder Slayer hat einen Todeswunsch. Und Malakai sieht seinen Status eben eher als Befreiung von den strikten Regularien durch die Gilde an. Da er nun "tot" und kein "Ingenieur" ist, kann er quasi frei Ingenieursarbeit leisten, um den Fortbestand seines Volkes zu sicher soweit es in seiner Macht steht.

  • Also diese neuen Dominion Orks sehen ganz gut aus. Aber wirken als hätte man Peter Jacksons HdR Orclook kopiert und mal wieder alles mit Details überladen.

    Wenn es solche Grünhäute ohne den ganzen Glimbimm geben wird, dann gerne.

    "Du sollst nicht zu oft gegen den gleichen Feind kämpfen, sonst lehrst du ihn noch deine ganzen Kriegskünste."- Napoleon
    "Mögest du in interessanten Zeiten leben."- Alter chinesischer Fluch

  • Dass Orcs/Goblins überlange Arme, kurze Beine und gekrümmte Oberkörper (für ein angepasstes Leben in Höhlen, Stollen und allgemein unter der Erde) haben ist ein tolkiensches Motiv. Das Jackson zuzusprechen wäre genauso als würde man es jetzt GW zusprechen. ;)


    P.S.: Mal völlig davon abgesehen, dass GW bereits seit rund 20 Jahren Kopien von Peter Jackson Orcs anfertigt.

  • Habe gedacht das in den Büchern von Tolkien Orcs und ihre Unterarten anders beschrieben werden, wie in den Filmen dargestellt, aber im Vergleich zu den GW Grünlingen die es bisher gab sin die schon ein ordentlicher Unterschied.

    "Du sollst nicht zu oft gegen den gleichen Feind kämpfen, sonst lehrst du ihn noch deine ganzen Kriegskünste."- Napoleon
    "Mögest du in interessanten Zeiten leben."- Alter chinesischer Fluch

  • Also der Reiterheld und der Schamane sind ziemlich geil, aber die Einheiten erregen bei mir einfach nur ein ungutes Gefühl in der Magengegend.
    Viel zu dürr und lauchig, was sind das denn für Orks, die verlieren gegen ein Elfenmädchen im Armdrücken. Und allgemein ist die Optik absolut seltsam, vor allem die zusätzlichen Modelle sind sehr befremdlich. Also ich hasse Stormcasts, aber selbst die gefallen mir hier besser ....

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Die "Orks" wie bei Warhammer gibt es bei Tolkien so eigentlich nicht. Tolkiens Orcs sind quasi Goblins, ("Goblin" ist lediglich das englische Wort für Orc, weshalb Helden wie z.B. Azog in verschiedenen Quellen sowohl als das Eine als auch das Andere bezeichnet werden.) und sie gelten als die schwächsten und zahlreichsten Diener des dunklen Herrschers. In ihrer Erscheinung sind sie ziemlich nah an dem dran was GW da grad abliefert.

  • Aha wieder was dazugelernt^^

    "Du sollst nicht zu oft gegen den gleichen Feind kämpfen, sonst lehrst du ihn noch deine ganzen Kriegskünste."- Napoleon
    "Mögest du in interessanten Zeiten leben."- Alter chinesischer Fluch

  • Ich finde den Troll mit den zwei Keulen klasse, hat ne tolle Ausstrahlung (toll = brutal und passend) wie ich find.

    Es buckeln und huckeln die Gnomen vom Berge,

    mit Kiepen und Körben die Wichtel und Zwerge,

    von Klippen und Klüften hinunter zur Klause,

    zu bergen die Schätze im schützenden Hause.

  • Ich mag die klassischen comichaften Testosteron-Orcs von GW mehr, sind finde ich eines der ikonischsten Völkerdesigns überhaupt von ihnen. Schon ein krasser Schritt, diese neuen Kameraden hier. Aber an sich sind das schön gestaltete Modelle, mein grünes Herz sagt aber leider no no no ^^ Der Troll allerdings ist supergut...

  • Ja scho aber bei dem einen Ork denk ich , dasss is Azog wie bei Jacksons Hobbit.

    "Du sollst nicht zu oft gegen den gleichen Feind kämpfen, sonst lehrst du ihn noch deine ganzen Kriegskünste."- Napoleon
    "Mögest du in interessanten Zeiten leben."- Alter chinesischer Fluch

  • Die streben vom Aussehen, meiner Meinung nach, auch eher zu den GW Herr der Ringe Orks, als zu den Warhammer Fantasy Orks. Sind das jetzt die neuen "Primaris Orks", die die alten Fantasy Orks verdrängen werden? Oder quasi eine neue Armee, die auch zu den Orruks gehören, und nebenher läuft?

  • Die laufen neben den Iron Jawz. Sollen quasi den "Mork-Aspekt" der Orks präsentieren.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(